Einordnung der Grünen in den politischen Kompass

Green Leaf of a Bio Plant in Nature © by epSos.de

Die Einordnung der Grünen in den politischen Kompass. Die Einordnung wird anhand des Grundsatzprogrammes der Grünen durchgeführt, einzelne Thesen können auch, sofern sie nicht an Grundsatzprogramm ableitbar, einsehbar oder ähnliches sind, an realen Polit-Entscheidungen, oder den Aussagen jeweiliger Spitzen-Politiker belegt seien.

 

Frage 1:
Wenn wirtschaftliche Globalisierung unvermeidlich ist, sollte sie hauptsächlich der Menschheit dienen anstatt den Interessen transnationaler Konzerne.

Antwort: Strongly Agree.
Siehe Parteiprogramm Grüne Seite 145, “Verantwortung für die Weltgesellschaft übernehmen”
So darf das Recht auf ausreichende Ernährung, auf gesundes Wasser
und intakte Umweltbedingungen nirgends und nie der Logik des
wirtschaftlichen Gewinns untergeordnet werden.(S. 147)

Frage 2:
Ich würde mein Land immer unterstützen, egal, ob es richtig oder falsch ist (bzw. liegt).

Antwort: Disagree
Unser Staatsverständnis ist das einer demokratischen Republik,
in der die Bürgerinnen und Bürger das Gemeinwesen gemeinsam
gestalten. Um diese Gestaltungsaufgabe wahrnehmen zu
können, ist der Staat fundamental auf intakte Institutionen der
Gesetzgebung, der Verwaltung und des Rechts angewiesen.(S119 Staat und Gesellschaft)

Frage 3:
Niemand wählt seine Herkunft (bzw. sein Geburtsland), also ist es töricht, darauf stolz zu sein.

Antwort: Agree
Hier ist die Antowrtfindung schwer. Im Programm der Grünen selbst sthet kaum eine direkte Auseianndersetzung mit diesem Punkt. Allerdings lässt das komplette Verhältniss der Grünen mit Europa, vor allem in Bezug auf deren Befürwortung dieses, Nationale Denkweisen als veraltet erscheinen, ein Zitat von Seite 143 “Das neue Europa der Integration kann
das alte Europa des Nationalismus hinter sich lassen.”

Frage 4:
Unsere Rasse hat viele überlegene Eigenschaften im Vergleich zu anderen Rassen.

Antwort: Strongly Disagree
Da diese Antwort, im Grunde von jeder deutschen Partei, zumindest offiziell akzeptiert werden muss, gibt es hier denke ich keinen Handelsspielraum. Die Grüne betont aber an allen Stellen in ihrem Programm die Gleichheit der Menschen, was endgültig diese Antwort bestätigt.

Frage 5:
Der Feind meines Feindes ist mein Freund

Antwort: Disagree.
Hier lässt sich auch eher aus Erfahrung antworten, denn auch hierzu existiert kein direkter, wirklicher Eintrag im Grundsatzprogramm der Grünen, dennoch denke ich, ist wie auf die nächste Frage, der Standpunkt der Grünen hier so, das sie keine international geächtete Hilfe annehmen wollen.

Frage 6:
Militärisches Handeln, das sich über internationale Gesetze hinwegsetzt, ist manchmal gerechtfertigt.

Antwort: Strongly Disagree.
Siehe “Aufbruch nach Europa und in die Welt, S 143 folgende.

Frage 7:
Es gibt momentan eine beunruhigende Vermischung von Informationen und Unterhaltung.

Antwort: Agree.
Hier begebe ich mich auf dünnes Eis. Auch hier ist keine direkte Aussage zu finden. Ich denke aber, da sich in jeder Partei, ohne Gegenwind zu erfahren, etliche Leute gegen die Boulevardpresse und ähnliches äußern, ist es nicht so überraschend, das auch die Grüne das so sieht.

Die folgenden Antworten basieren auf dem Wirtschaftskapitel des Grundsatzprogramms.

Frage 8:
Menschen sind letztendlich mehr durch ihre Klasse als durch ihre Nationalität gespalten.

Antwort: Strongly Agree.
Durch den Anbetracht der Gleichheit der Menschen in allen Ländern, lässt sich hier nur diese Antwort geben.
Frage9:
Inflationsbekämpfung ist wichtiger als die Bekämpfung von Arbeitslosigkeit.

Antwort:Disagree
Hier ist wohl auch agree möglich. Seite 45 und die folgenden legen Soziale Gerechtigkeit nahe, ohne den freien Markt abzuschaffen. Daher sind beide Antworten sehr wohl möglich, allerdings entscheide ich mich für disagree, da es mir treffender erscheint.

Frage 10:
Da man Firmen nicht anvertrauen kann, freiwillig die Umwelt zu schützen, bedarf es Regulierung.

Antwort: Strongly Agree.
Die Nachhaltigkeit wird immer wieder von der Grünen gefordert, entsprechend haben sie auch etliche Regulierungen genau deswegen beschlossen.

Frage 11:
“Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen” ist im Grunde genommen eine gute Idee.

Antwort: Agree
Auch hier ist die Gerechtigkeit eine Antwort auf die Frage, da die Grüne grundlegend für eine starke, freihe Wirtschaft ist, allerdings auch für die Fairness eben dieser, liegt hier erst ein “Strong” nahe, betrachtet man aber die konkreten Vorschläge zur Umsetzung der Gerechtigkeit, fehlt die Anerkennung der finanziellen Gleichheit der verschiedenen Arbeiten, auf die Karl Marx mit diesem Zitat hinzielte.

Frage 12:
Es ist ein trauriger Spiegel unserer Gesellschaft, dass so etwas grundlegendes wie Trinkwasser mittlerweile ein in Flaschen vertriebenes Marken-Verkaufsprodukt ist.

Antwort: Agree.
Siehe Frage 7.

Frage 13:
Land sollte kein Handelsgut sein.

Antwort: Strongly Disagree
Da die Grüne für wirtschaftliche Freiheit einsteht, sieht sie auch Land, sofern dieses nicht anders geschützt ist, als handelbares Gut.

Frage 12:
Es ist bedauerlich, dass viele Leute nur durch Manipulation von Geld Reichtum erlangen anstatt einen Mehrwert fuer die Gesellschaft zu erbringen.

Antwort: Disagree
Auch hier setzt wieder die Liberalität der Grünen ein, was Wirtschaft angeht. Ich fasse es unter die von ihnen verfasste Selbstbestimmung, das sie auch solche unter eben diese fassen, allerdings nicht eingeschränkt, deswegen kein Strong.

Frage 13:
Protektionismus ist manchmal eine Notwendigkeit (beim Handel).

Antwort: Strongly Agree
Da die Grünen gegen Lieferungen an sog. Verbrecherstaaten sind, ist diese Antwort glaube ich ein Selbstverständniss.

Frage 14:
Die einzige soziale Verantwortung eines Konzerns sollte es sein, für seine Aktionäre (Anteilhaber) Gewinn zu erwirtschaften.

Antwort: Disagree
Die Grüne treten für Soziale Gerechtigkeit ein, und für ökologische Verantwortung, daraus leitet sich diese Antwort direkt ab.

Frage 15:
Reiche werden zu hoch besteuert.
Antwort: Disagree.

Da die Grüne 1998 die Steuern senkte und aktuell keine Änderung befürwortet lassen sich hier wieder beide zentralen Antworten ableiten, da sie aber alle Steuern, nicht nur die Spitzen, ist Disagree, meiner Meinung nach eindeutig treffender.

Frage 16:
Diejenigen, die in der Lage sind, dafür zu zahlen, sollten ein Recht auf bessere medizinische Versorgung haben.

Antwort: Strongly Disagree
Da die Grüne die Gleichheit der Menschen vorraussetzt, sowie die medizinische Versorgung als Grundrecht erkennt, ist diese Antwort wohl auch keiner Debatte wert.

Frage 17:
Die Regierung sollte Unternehmen, die die Öffentlichkeit in die Irre führen, bestrafen.

Antwort: Agree.
Auch hier tritt die Grüne für Transparenz in Sachen der Wirtschaft, wie Regierung ein, dementsprechend ist diese Antwort relativ klar, auch ist die Kritik der Grünen bei eben solchen Skandalen immer äußerst groß, die Forderung der Repressalien kommen meist auch direkt.

Frage 18:
Ein wirklich freier Markt benötigt eine Begrenzung der Möglichkeit multinationaler Konzerne, Monopole zu bilden.
Antwort: Agree-
Während die Grünen Selbstbestimmung propagieren, stützen sie trotzdem das Kartellamt und die Tätigkeit dieses.

Frage 19:
Je freier der Markt, desto freier die Menschen.

Antwort: Agree.
Auch hier ist die Balance zwischen Freiheit, Gerechtigkeit und Selbstverständniss das Entscheidente. Die Grünen fordern einen möglichst freien, möglichst wenig regulierten Markt, allerdings so reguliert, das Gerechtigkeit mitspielt.

Die folgenden Fragen sind vor allem auf den Kapiteln über Demokratie und Rechte des Grundsatzprogramms belegt.

Frage 20:
Wenn das Leben der Mutter nicht in Gefahr ist, sollte Abtreibung immer illegal sein.
Antwort: Strongly Disagree
Die Grüne präsentiert sich seit jeher, als Pro-Choice, da sie die Persöhlnichkeitsrechte der Frau höher einschätzen als die Menschen- und Lebensrechte des Kindes.

Frage 21:
Jegliche Autorität sollte in Frage gestellt werden.
Antwort: Strongly Agree
Die Grüne propagiert Selbstbestimmung, die Einhaltung des Rechtes und Verantwortung aller, das blinde Vertrauen in den Staat ist ihnen damit vollkommen Wesensfremd.

Frage 22:
Auge um Auge, Zahn um Zahn.
Antwort: Strongly Disagree
Die Grüne steht für Gerechtigkeit, nicht für Blutrache.

Frage 23:
Es sollte nicht von Steuerzahlern verlangt/erwartet werden, für Theater oder Museen aufkommen, die auf kommerzieller Basis nicht überleben können.
Antwort: Disagree
Die Grüne sieht Kultur als förderbares Gut an, genauso befürwortet sie die kulturelle Bildung der Bevölkerung und dafür sind auch Theater und Museen in wirtschaftlich schlecht stehenden Gegenden von Nöten.

Frage 24
In der Schule sollte es keine Anwesenheitspflicht geben. (Auf die deutsche Gesetzeslage übertragen: Es sollte keine Schulpflicht geben.)
Antwort: Strongly Disagree
Da jede große Partei in Deutschland für die Schulpflicht ist, stellt sich hier keine Frage.

Frage 25
Alle Menschen haben ihre Rechte, aber es ist besser für alle, wenn unterschiedliche Leute unter ihresgleichen bleiben.
Antwort: Strongly Disagree
Hier ist es wieder einfach: Die grüne ist für Integration, die Gleichheit aller Menschen, eine Separation ist somit vollkommen ausgeschlossen

Frage 26:
Gute Eltern müssen ihre Kinder gelegentlich schlagen.
Antwort: Strongly Disagree
Gewaltverzicht ist absolut grundsätzlich für Grüne Politik, wie es auf vielen Seiten ihres Grundsatzprogramms zu sehen ist.

Frage 27
Es ist normal für Kinder, ein paar Geheimnisse vor ihren Eltern zu haben.
Antwort: Strongly Agree
Auch hier kein konkreter Verweis im Programm, allerdings wahrscheinlich durch die Persöhnlichkeitsrechte abgedeckt.

Frage 28
Der Besitz von Marihuana für Eigenbedarf sollte keine Straftat sein.
Antwort:Disagree
Die Grüne setzt sich (auch nur zu Teilen) für die Legalisierung zu medizinischen Zwecken ein, nicht für die generelle.

Frage 29
Die Primärfunktion des Schulsystems sollte es sein, sicherzustellen, dass die zukünftige Generation in der Lage ist, Erwerbsarbeit zu finden.
Antwort: Strongly Disagree
Hier ziehe ich die Forderung nach Sozialer Kompetenz hinzu, die Grüne sieht die ethische Bildung als genau, wenn nicht sogar wichtiger, als die “wirtschaftliche” Bildung an.

Frage 30
Menschen mit schweren Erbkrankheiten sollte es nicht erlaubt sein, sich fortzupflanzen. Antwort: Strongly Disagree
Gleichheit der Menschen, Gleichebrechtigung der Behinderten, steht wörtlich als Forderung der Grünen in ihrem Grundsatzprogramm.

Frage 31
Es ist am wichtigsten, dass Kinder lernen, Disziplin zu akzeptieren.
Antwort: Strongly Disagree
Siehe 29

Frage 32
Es gibt keine wilden und zivilisierten Völker, nur unterschiedliche Kulturen.
Antwort: Disagree
Hier ist die Beantwortung schwer, während der Gleichheitsgrundsatz gilt, sieht die Grüne gerade Länder in denen Frauen weniger Rechte als Männer haben als Rückständig und schlecht an.

Frage 33:
Wer in der Lage ist, zu arbeiten, und dies ablehnt, sollte keine Unterstützung durch die Gesellschaft erwarten.
Antwort: Agree
Siehe Hartz IV. Die Grüne steht nicht für “sinnlose Wohlfahrt” sondern für die Gerechtigkeit und Möglichkeitsfindung.

Frage 34:
Wenn man Sorgen hat, ist es am besten, nicht darüber nachzudenken und sich mit fröhlicheren Dingen zu beschäftigen.
Antwort: Agree
Pures ins blaue Stechen.

Frage 35
Die erste Generation von Einwanderern kann niemals vollständig in ihrem neuen Heimatland integriert werden.
Antwort: Strongly Disagree
Gleichheitsgrundsatz, zusätzlich zu der real existierenden Intergrationspolitik der Grünen.

Frage 36:
Was für die erfolgreichsten Firmen gut ist, ist letztendlich auch immer gut für uns alle.
Antwort: Disagree
Siehe Wirtschaftsteil.

Frage 37:
Keine Rundfunkanstalt, egal, wie unabhängig ihre Inhalte sind, sollte aus öffentlichen Mitteln finanziert werden.
Antwort: Disagree
Der Informationsbedarf des Menschens muss, auch staatlich, gesichert sein.

Hier nun die Kombination der beiden vorherigen Fragekapiteln, im Grunde wird nun das ganze Grundsatzprogramm gebraucht, da die Fragen aus vielen Bereichen entspringen.

Frage 38:
Unsere bürgerlichen Freiheiten werden im Namen der Terrorismusbekämpfung exzessiv beschnitten/eingedämmt.
Antwort: Disagree
Da ein großer Teil eben dieser Bestimmungen von der Grünen noch selbst beschlossen wurden, sowie die Ablehnung nur bei sehr strikten Maßnahmen wirklich laut wird, kann ich hier nur “Disagree” wählen.

Frage 39:
Ein signifikanter Vorteil eines Einparteienstaats ist, dass er alle Diskussionen, die den Fortschritt in einem demokratischen System behindern, umgeht.
Antwort: Disagree
Das Grundsatzprogramm der Grünen lässt keinen Zweifel daran, das es in nicht demokratisch geführten Staaten nichts gutes geben kann.

Frage 40:
Obwohl das Elektronikzeitalter staatliche Überwachung einfacher macht, müssen sich nur Übeltäter Sorgen machen.
Antwort: Disagree
Grade bei Staatlicher Überwachung der Elektronik schreitet die Grüne oft mildernd ein.

Frage 41:
Die Todesstrafe sollte bei besonders schwerwiegenden Verbrechen eine Option sein.
Antwort: Strongly Disagree
Die Grüne lehnt die Todesstrafe an sich ab.

Frage 42:
In einer zivilisierten Gesellschaft muss es immer Leute über einem geben, denen man gehorcht, und Leute unter einem, denen man Befehle erteilt.
Antwort: Disagree
Während die Grüne Anarchie ablehnt, so lehnt sie auch ganz konsequent die alten autoriären Strukturen ab.

Frage 43:
Abstrakte Kunst, die nichts darstellt, sollte nicht als Kunst angesehen/anerkannt werden. Antwort: Strongly Disagree
Leitet sich, so denke ich, klar aus dem Grundsatz der Selbstbestimmung ab.

Frage 44:
Im Strafrecht sollte Strafe wichtiger sein als Resozialisierung/Rehabilitation.
Antwort: Strongly Disagree
Die Grüne setzt sich konsequent für die Resozialisierung der Meisten Gefangen ein.

Frage 45:
Bei manchen Kriminellen ist der Versuch der Resozialisierung Zeitverschwendung.
Antwort: Disagree
Siehe 44, allerdings unterstützen sie auch die Sicherungsverwahrung bei Mehrfachtäter, bei denen Psychologische Behandlung nichts nützen.

Frage 46:
Geschäftsleute und Hersteller sind wichtiger als Autoren und Künstler.
Antwort:Strongly disagree
Gleichheit zieht auch hier ein, die Grüne fördert aktiv keine der oben genannten Gründen. Die Bezahlung beider lässt sie allerdings auch den freien Markt entscheiden.

Frage 47:
Mütter können Karriere machen, allerdings ist es ihre erste Pflicht, eine Hausfrau zu sein. Antwort: Strongly Disagree
Die Grünen sehen offiziell keinen Unterschied zwischen Mann und Frau, deshalb sollte der Fokus auf Frau in eben dieser Frage, zu dieser Antwort führen.

Frage 48:
Multinationale Konzerne beuten Ressourcen von Entwicklungsländern auf unethische Weise aus.
Antwort: Strongly Agree
Wie aus ihrer Globalisierungskritik im Grundsatzprogramm abzulesen, könnte diese Aussage fast 1 zu 1 in eben diesem Grundsatzprogramm stehen.

Frage 49:
Sich mit dem Establishment anzufreunden, ist ein wichtiger Aspekt des Erwachsenwerdens.  Antwort: Agree
Hier bin ich mir sicher, das ich für diese Antwort Kritik bekommen werde, allerdings ist die Grüne das wohl beste Beispiel, das eben genau diese Anpassung zur Entwicklung gehört. Wer es mir nicht glaubt, sollte Bilder von Joschka Fischer aus den 80ern im Bundestag und den aktuellen Jahren vergleichen.

Die letzten Fragen sind nun wirklich kaum noch genau auf Grund des Programmes zu beantworten. Die von mir hier gegebenen Antworten, basieren auf dem Grundsatz der Grünen zu ihrer Selbstbestimmtheit, der Gleichheit aller Menschen, der persöhnlichen Freiheit und ihrer Ablehnung der Kirlichen Traditionen als direktes Staatsinstrument.

Astrologie erklärt einige Dinge sehr genau.
Disagree

Du kannst nicht moralisch handeln ohne religiös zu sein,
Strongly Disagree

Wohlfahrt/freiwilliges Spenden ist besser geeignet als soziale Sicherung, um wirklich Benachteiligten zu helfen.
Disagree

Manche Leute haben von Natur aus Pech.
Agree

Es ist mir wichtig, dass die Schule meines Kindes religiöse Werte vermittelt.
Strongly Disagree

Sex außerhalb der Ehe ist für gewöhnlich unmoralisch.
Strongly Disagree

Ein gleichgeschlechtliches Paar in einer stabilen Liebesbeziehung sollte nicht von der
Möglichkeit, ein Kind zu adoptieren, ausgenommen werden.
Strongly Agree

Pornographie, die einvernehmlichen Geschlechtsverkehr Erwachsener darstellt, sollte für
Volljährige legal sein.
Strongly Agree
Was einvernehmlich im Schlafzimmer Volljähriger stattfindet, geht den Staat nichts an.
Strongly Agree

Niemand ist von Natur aus homosexuell.
Strongly Disagree

Heutzutage geht die Offenheit über Sex zu weit.
Strongly Disagree

http://www.politicalcompass.org/facebook/pcgraphpng.php?ec=-3.62&soc=-6.05

Die Übersetzung der Fragen stammen von dem Piraten Wiki, viel Dank an dieser Stelle.http://wiki.piratenpartei.de/Politischer_kompass_Fragen_auf_deutsch

3 Comments

Filed under Divergences of 42, Political, Science

3 Responses to Einordnung der Grünen in den politischen Kompass

  1. Pingback: Frei Klavier

  2. Pingback: https:sscn.bkn.go.id

  3. Pingback: http://www.ib889.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">