“Diese Datei existiert nicht und kann daher nicht gelöscht werden” – Die Lösung

Oh Dear © by nedrichards

Was mir gestern passierte (für Faulenzer: ganz unten steht die Lösung): Ich hatte wunderbar meinen Google Drive auf mein Windows 8 Convertible gesynct und alles lief fluffig und rund. Blöd: Ich musste das System neu aufsetzen, weil es Treiberprobleme gab. Also die (echt coole) Rücksetzfunktion von Windows 8 genutzt, bei der persönliche Daten erhalten bleiben. So auch der Google Drive Ordner. Problem: Der Drive Client musste neu installiert werden. Nun will das gute Ding aber nicht einfach so wieder neu den Dienst aufnehmen, sondern erst, dass man den gesamten Ordner neu fpr es räumt, damit neu synchronisiert werden kann. Gesagt getan… Denkste!

Google Drive erlaubt nämlich Doppelpunkte in Pfadangaben. Windows nicht. Keine Ahnung was die Jungs von Google sich da für tolle Tricks überlegt haben, die Idee, Doppelpunkte als Unterstriche zu übertragen ging jedenfalls schief. Denn: Der Ordner mit Unterstrich ließ sich schlicht und einfach nicht löschen.

Meldung: “Diese Datei existiert nicht und kann daher nicht gelöscht werden.” Mhh. Mal in der Konsole versuchen: “Dieser Ordner wurde nicht gefunden. Dieser Ordner wurde nicht gefunden.” Und nein, ich hab mich nicht vertippt. Die Tab-Completion und der Explorer finden den Ordner, die delete-Funktion scheinbar nicht.

Grübeln. Eigentlich sollte ja alles cool sein, wenn der Ordner nicht existiert, denn dann würde der Drive Client ja nicht installieren. Nur irgendwie scheinen die Ebenen der Existenz zwischen finden und löschen verschieden zu sein. Ich vermute, das liegt daran, dass der Drive Client (der aus solchen Ordner auch keine Dateien hoch, wohl aber runterladen kann) da einfach irgendwelche Dummheiten macht.

tldr;

Die Lösung des Problems, die, so hört man, auch für andere “Diese Datei existiert nicht”-Probleme existiert:

Das Tool mit dem coolen Namen DelinvFile. Oder lang: Delete Invalid File. Das Tool tut nichts anderes, als eine (reichlich veraltete) Explorer Struktur darstellen und darin alle invalid files rot markieren. Ein Klick auf den nicht existenten Ordner, einmal auf remove und… weg war er!

Wo gibts DelinvFile? Hier ! Was kostet es? Nix. Auch wenn auf der Seite anderes behauptet wird. Wer eine Möglichkeit findet kann ja mal ein paar Euros da lassen, aber ich hab keinen Link gefunden. Falls jemand bessere Augen hat als ich: Kommentar da lassen.

 

4 Comments

Filed under News, Verlinkung

4 Responses to “Diese Datei existiert nicht und kann daher nicht gelöscht werden” – Die Lösung

  1. beate

    Auf http://www.purgeie.com/delinv/regdeli.htm kann man das Programm kaufen und erhält einen Freischaltcode.

  2. hi!,I like your writing very so much! share we be in contact extra approximately your post on AOL?

    I require a specialist in this space to resolve my problem.
    May be that’s you! Taking a look ahead to look you.

  3. Pingback: Frei Klavier

  4. Pingback: cara merawat rambut rusak

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">