Category Archives: Science

Einordnung der Grünen in den politischen Kompass

Green Leaf of a Bio Plant in Nature © by epSos.de

Die Einordnung der Grünen in den politischen Kompass. Die Einordnung wird anhand des Grundsatzprogrammes der Grünen durchgeführt, einzelne Thesen können auch, sofern sie nicht an Grundsatzprogramm ableitbar, einsehbar oder ähnliches sind, an realen Polit-Entscheidungen, oder den Aussagen jeweiliger Spitzen-Politiker belegt seien.

 

Continue reading

8 Comments

Filed under Divergences of 42, Political, Science

Nerdrage on Java: File.renameTo() – Oder: Ja seid ihr eigentlich bescheuert?

Oracle Java Advertising @ Maker Faire © by Schill

Ich hatte heute ein eigentlich ganz einfaches Programmierproblem zu lösen, das sich mir auf den ersten Blick nichtmal als Problem erschloss.

Es handelt sich um Java 7, es handelt sich um ein ganz einfaches File-Object, es handelt sich verdammt nochmal einfach nur darum, eine Datei mehrmals zu verschieben.

Während ich (eigentlich in .NET beheimatet) schon leicht die Stirn runzelte, weil es keine Move-Methode, sondern nur eine renameTo-Methode gibt, wäre es mir im Leben nicht eingefallen, dass da irgendwas schief laufen könnte. Tut’s aber. Und zwar gewaltig! Continue reading

2 Comments

Filed under Science

Rezept für Heim-NAS aus dem Technik-Vorratsschrank

Obwohl man länger nix von mir gehört hat, kann ich versichern, dass ich noch lebe und den Blog nicht vergessen habe. Es gibt tausend Gründe weshalb ich keine Zeit hab zu bloggen: Letzte Woche zum Beispiel mein mehr oder minder ambitioniertes Vorhaben aus dem was ich da noch so rumliegen hab einen streamingfähigen NAS zu basteln, von dem alle Mitglieder des Netzwerks Medien anhören/sehen können.

Meine Zutaten:

  • ein T-Online S100 Media-Receiver von (geschätzt) 2005 mit 720 MHz CPU und 128 MB RAM
  • USB-Hub, USB-Tastatur, USB-CD-Laufwerk
  • 3 externe Festplatten (davon eine getruecryptet) Continue reading

4 Comments

Filed under Science

[Scientific] Divergences of 42: Was das Gesetz der großen Zahlen mit Sport zu tun hat

Fussball © by Statistiker-Blog

Fußball ist die beliebteste Sportart der Deutschen, die Einnahmen, die der Fußball weltweit erzielt, sind unerreicht und wahrscheinlich auch unerreichbar. Eine Menge Leute haben sich bereits Gedanken darüber gemacht, warum das so ist.

Mein Denkanstoß kam von zwei 15-jährigen, die ausgewertet haben, ob bei der EM 2000 eher ein Fußballfachmann oder ein totaler Zufallstipper ein Tippspiel gewonnen hätte. Fazit: Im Durchschnitt erzielten die Zufallstipper in der Vorrunde mehr Punkte, als jemand, der streng nach der FIFA-Weltrangliste tippt.

Nur: Warum ist das so? Und: Was hat das mit der Popularität von Fußball zu tun? Continue reading

3 Comments

Filed under Divergences of 42, Science, Scientific

[Scientific] Divergences of 42: Warum der Herr Schrödinger keine Haustiere hatte

Schrödinger mag Katzen nicht

Der Herr Schrödinger war eigentlich ein ganz netter Mann (aber Österreicher!). Er hat die ganz normalen Cursus Honorum eines Nerds durchlaufen. Mathe und Physik Studium. Professor. Nachfolger von Max Planck an einer Universtität. Et cetera pp.

Gäbe es da nicht einen Makel in seinem Leben, könnte man von einem eben solchen als makellos reden: Herr Schrödinger hasste Katzen. Wie ich. Gleichzeitig mochte er die Quantentheorie. Übrigens im Gegensatz zu mir. Eines schönen Nachmittages entschloss er sich also, beide Gefühle, also Hass und Liebe, miteinander zu verbinden. Er erfand “Schrödingers Katze”. Was die mit Licht, Quanten, der Multiversen-Theorie und dem Funktionieren der Welt zu tun hat, erfahrt ihr gleich. Continue reading

3 Comments

Filed under Divergences of 42, Science, Scientific

[Scientific] Divergences of 42 : Applied Mathematics – Warum Mathe nicht total nutzlos und theoretisch ist

Math Dances © by Dylan231

Ich will euch heute die Mathematik etwas näher bringen – keine Angst, ich versuche den bisherigen Stil von [Scientific] -Divergences of 42 einzuhalten und euch nicht mit Formeln zu erschlagen.

Continue reading

Leave a Comment

Filed under Divergences of 42, Science, Scientific

[Scientific] Divergences of 42: Der Schweif einer Sternschnuppe

falling star © by Matthias Rhomberg

Ahhhhh, Sternschnuppen. Traum eines jeden Kindes (und Nerds), das (der) darauf wartet, eine am Himmel zu sehen und sich etwas wünschen zu dürfen. Während ich immer vor hatte mir 10 Wünsche zu wünschen, aber irgendwie nie sicher, ob Sternschnuppen bei sowas mitmachen, soll es heute um den Schweif von Sternschnuppen gehen – also das, was eine Sternschnuppe im Prinzip visuell von einem Stern unterscheidet.

Frage: In welche Richtung zeigt der Schweif einer Sternschnuppe?

Continue reading

6 Comments

Filed under Divergences of 42, Science, Scientific

[Scientific] Divergences of 42: Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter

Oder: Warum selbst Mathematiker romantisch werden, wenn es um Macht  Mächtigkeit geht. 

Georg Cantor, Romantiker und Nerd

Im Ernst: Wer mal so einen richtigen Brainfuck haben will, der liest jetzt mit. Keine Sorge, es geht hier nicht darum mit logischen Ausdrücken oder hochmathematischen Beweisen beworfen zu werden, ich beschränke mich auf ganz einfache Mathematik.

 

Mächtigkeit

Was für endliche Mengen (natürliche Zahlen von 1 bis 10, Farben der Socken in der Schublade, Anzahl der Haare auf dem Kopf) die Anzahl ist, ist für unendliche Mengen (natürliche Zahlen, Socken die bis zum Ende der Zeit in Waschmaschinen verschwinden werden, Dummheit der Menschen) die Mächtigkeit.

Also konkret: Wenn ich sagen will: Ich hab genauso viele Socken wie du, beziehe ich mich auf die Anzahl. Wenn ich sagen will: Ich bin genauso dumm wie du, beziehe ich mich auf die Mächtigkeit. Denn: unendlich dumm sind wir beide, die Frage ist nur, wie unendlich. Continue reading

2 Comments

Filed under Divergences of 42, Science, Scientific