A Nerd’s Snack: Tatort, Feminismus, Stern

Nils Minkmar, Don Alphonso und Claudius Seidl haben heute, wahrscheinlich unabhängig voneinander, sehr, sehr gute Artikel geschrieben. Ich würde es mehr als Zufall betrachten, dass alle diese drei Artikel in der FAZ erschienen sind:

„Tatort: Melinda“ im Ersten – Ein saarländischer Irrweg

Wie recht Nils Minkmar hat. Man muss saarländische Kultur ja nicht mögen, aber so zu tun, als ob sie nicht existiere, ist auch irgendwie blöd. Nebenbei ist der Artikel extrem witzig sogar, dann, wenn man den Tatort nach 30 Minuten ausgeschaltet hat, weil er so große Schmerzen verursachte, oder vielleicht sogar gar nicht geschaut hat.

Frau Guttenbergs Nichten: Wie man den Feminismus und den Netzdiskurs ruiniert

Ich neige ja sonst oft dazu, nicht auf Don Alphonsos Seite zu sein. In dem Fall bin ichs aber wirklich. Vielleicht hätten Jauchs Gäste gestern erst mal Don Alphonso gefragt, bevor sie konsequent so großen Unsinn in die Kameras geblubbert hätten.

Sexismus-Debatte – Prüder in Waffen

Sehr gute Analyse des Stern Artikels, die deutlich macht, wie handwerklich schlecht, absolut reißerisch und in seiner Gesamtheit ziemlich abartige Artikel über den Herrenwitz so ist.

“Muslimische Gesellschaften sind kollektiv gescheitert”

Sehr lesenswert, da hat der fefe Recht. Das nächste ist auch von ihm :

Ein Mordfall und Mobilfunkdaten – Eine Nummer zu viel

Schließlich und endlich der Beweis, dass die FAZ auch an guten Tagen Mist publiziert. Großen Mist.

 Nachtrag: Reiner Brüderle looking at Girls

Ich hoffe der fefe ist nicht sauer, dass ich hier Contentrecycler für ihn spiele. Aber das ist zu lustig um es nicht selbst zu posten.

1 Comment

Filed under A Nerd's Meal, Verlinkung

One Response to A Nerd’s Snack: Tatort, Feminismus, Stern

  1. Pingback: cream creambath

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">